So, 09.02.2020, 11:00


Der weite Weg nach Bali. Singapur, Sumatra, Java. Für viele Reisende hat das Paradies einen Namen: Bali. Filigrane Reisterrassen, magische Tänze und Masken führen in eine exotische Welt! Der Fotojournalist Steffen Hoppe zeigt aber auch das andere Bali: Wenn Hunderte Hufe riesiger Wasserbüffel die Erde erbeben lassen, Kriegsgeschrei und schallendes Gelächter über Munggu ertönen und die Männer des Dorfes die historische Blambanganschlacht nachstellen. Auch das sind Gesichter Balis. In den großen mystischen Festen Galungan und Kuningan feiern die Balinesen die Ankunft der Götter, Dämonen und Ahnen. Aber bevor die Tür zum Paradies offensteht, ist es ein weiter Weg: In Singapur erstehen Steffen und sein Freund Ludger zwei Mountainbikes, um den kaum bekannten Süden von Sumatra zu durchqueren. Weiter geht es in Richtung Bali mit Bus und Bahn über die Insel Java. Eine einzigartige Erzählung der mitreißenden Kultur Indonesiens!

Steffen Hoppe. Die ersten Reisen führten Steffen als Bergsteiger in die Alpen und später in den Karakorum und Himalaya. Doch mittlerweile ist Steffen überall gerne unterwegs: Mit dem Rad in den Wüsten und Steppen Afrikas, in den Urwäldern Asiens und sogar an südostasiatischen Traumstränden. Nach einem 21-monatigen „Beziehungstest“ durch Asien kann man(n) auch heiraten: Frisch vermählt radelten Regina und Steffen von Deutschland aus zum Kilimanjaro. Kaum war Tochter Sandrine im Dezember 2000 auf der Welt, ging es wieder für über ein Jahr los: Diesmal rund um die Südhalbkugel. Seit 2006 wurde Reisen, Fotografieren und darüber berichten endgültig zur Profession, mit der Steffen die Menschen immer wieder verzaubert.

 

Webseite des Referenten