Sonntag 07.02.2021

17:00, Hauptbühne


Rocky Mountains. Durchs wilde Herz Nordamerikas. Mit Fahrrädern folgen Anita und Andreas dem mächtigsten Gebirge Nordamerikas der Länge nach, von Kanada bis an die mexikanische Grenze – den Rocky Mountains. Das sind 5.000 abenteuerliche Kilometer auf holprigen Schotterstraßen, einsamen Wanderwegen und unwegsamen Pisten. Sie bestaunen wild zerklüftete Berge und leuchtende Gletscher, radeln durch endlose Wälder und grenzenlose Prärie, erklimmen hohe Pässe und tauchen ein in die monotone Einsamkeit der Wüste. Auf ihrem Weg begegnen ihnen herzliche „Trail Angels“, trinkfreudige Aussteiger und charismatische Querdenker. Mitreißend berichtet das sympathische Paar aus Steyr von ihrer abenteuerlichen Radreise durch die grandiose Wildnis Nordamerikas, vom einfachen Leben im Sattel, von Höhen und Tiefen, körperlichen Herausforderungen und spannenden Begegnungen.

Anita Burgholzer & Andreas Hübl. 2007 begab sich das oberösterreichische Paar auf eine vierwöchige „Probe-Fahrradtour“ durch den Jemen. Die Reise hat sie dermaßen begeistert, dass sie 2010 zu einer Fahrradweltreise, die sie in 28 Monaten über 36.500 Kilometer durch drei Kontinente und 35 Länder bringen sollte. Der Vortrag, den sie darüber gestalteten erfreute sich großer Beliebtheit und so haben sie ihren Lebensrhythmus gänzlich dem aktiven Reisen und darüber erzählen verschrieben.